Logo F A W Winterbild Dampflok Kirche Ferienheim Silotürme Wohngebiet Brücke Bürgerhaus

Behindertenwegweiser für den Landkreis Sonneberg

Alle vorhandenen Angaben zum Objekt:

Brunnenroute
Auf den Spuren historischer Quellen und Brunnen


 Für Rollstuhlfahrer schwer zugängig. Parkplatz für mobilitätsbehinderte Nutzer eingeschränkt nutzbar Zugang zum Objekt / Zugang zu einem Raum innerhalb des Objektes über Rampe

Adresse:

Touristinformation Lauscha
Straße des Friedens  46
98724 Lauscha

Telefon: 036702 22 94 4
Fax: 036702 30 83 6
eMail: touristinfo@lauscha.de


Parkplatz:

Parkmöglichkeiten befinden sich auf der Eller in Lauscha.

Zusatzinformationen:

Auf den Spuren historischer Quellen und Brunnen: Bergquelle, Edelweißbrunnen, Michelsbrunnen, Marienbrunnen, Heimatborn, Mohrquelle, Lauschensteinbrunnen, Unterländer Wasser - Brünnlein und Löwenbrunnen
Die Länge der Tour beträgt 22 Kilometer und der Schwierigkeitsgrad ist mittel bis schwer.

Sonstiges:

Wenn man diesen Themenwanderweg auf der Eller in Lauscha beginnt, hat man dort zunächst einen sehr schönen Blick auf die Jugendstil - Kirche von Lauscha, auf das Zentrum der Glasbläserstadt und den gegenüber liegenden Kleinen Tierberg mit der steilen Tierbergstraße und der Perthenecke. Man überquert auf der Eller die Bahnschiene. Unterhalb der Häuser nimmt man rechts den Eller - Panoramaweg Richtung Mordschlucht, um zur Bergquelle zu gelangen. Links im Tal kann man das Erlebnisfreibad im Steinachgrund sehen. Zurück über die linke Schulter schaut man zum Eisenbahnviadukt "Nasse Telle" sowie auf Kleingärten unterhalb der Eisenbahnlinie am Teufelsholz.
Kurz hinter der Bergquelle geht man den steilen Döffsteig hinauf und erreicht den ehemaligen FC - Sportplatz. Es bietet sich ein herrlicher Rundblick über Oberlauscha und die gegenüberliegenden Berghänge.
Links herum kommt man entlang des Waldrandes zum Edelweißbrunnen, an welchem jedes Jahr im Sommer ein großes Sängerfest stattfindet. Weiter folgt man dem Weg in Richtung Forsthaus Igelshieb. Am Waldrand nimmt man links den Mittelweg zum Michelsbrunnen. Von dort aus führt der Weg zurück Richtung Forsthaus.
Nun gelangt man parallel zur Bahnschiene Ernstthal - Neuhaus zum Sportplatz Igelshieb. Vor dem Sportplatz wandert man links auf dem Naturlehrpfad. An der Schutzhütte biegt man links ab, bis zur Kreuzung "Alma ihr Sumpf" . Linksherum führt der Weg weiter rund um den Zigeunerberg, vorbei am Marienbrunnen und schließlich gelangt man wieder an die Kreuzung "Alma ihr Sumpf" .
Nun folgt man dem Weg Richtung Wächtersteich und erreicht den Heimatborn. Weiter geht es zum Wächtersteich. Scharf links läuft man talwärts zum Steinachgrund, vorbei an der Kreuzung zur "Alten Mutter" - Richtung Unterlauscha. Kurz vor der ehemaligen Ebermannsmühle befindet sich rechts das idyllisch gelegene Wanderparadies im Steinachgrund. Über die Brücke erreicht man die Kreuzung "An der Ebermannsmühle" .
Halb links bergan aufwärts folgt man dem Weg zur Mohrquelle und kommt schließlich zur Kreuzung am Stern auf dem Göritzberg. Unmittelbar linksherum führt ein Waldsteig zum Lauschensteinbrunnen. Daran vorbei steigt man ab in den Steinachgrund.
Über eine Holzbrücke folgt man rechtsherum der Straße im Steinachgrund und erreicht auf der linken Seite das Unterländer Wasser - Brünnlein. Im Steinachgrund geht es zurück bis zur Holzbrücke.
Gegenüber am Hang beginnt der Waldsteig Richtung Teufelsholz. Etwas später erreicht man eine Felsspitze, von der aus sich eine herrliche Aussicht auf Unterlauscha und das Steinachtal bietet. Weiter um den Berg herum gelangt man am unteren Tunnelportal vorbei und überquert anschließend die Bahnlinie. In dieser Senke führt der Weg hinauf zum Löwenbrunnen. Weiter folgt man diesem Weg Richtung Lauschensteinbaude.
Rechts herum gelangt man den Waldweg wieder zum Ausgangspunkt der Brunnenroute zurück, mit der Möglichkeit steil bergab auf kürzestem Weg dem Zentrum der Glasbläserstadt Lauscha einen Besuch abzustatten.
Dort kann man bei einer Gaststätten - Einkehr den Tag mit Lauschaer Spezialitäten kulinarisch ausklingen lassen.



Objekt-ID: 02.03.01.13.02.26.
Achtung !!!
Sie haben in ihrem Browser kein Java-Script eingeschaltet, deshalb funktioniert die untere Schaltfläche nicht.
Um wieder zur Objektauswahl zu gelangen, müssen Sie die zurück-Schaltfläche Ihres Browsers betätigen.


Logo FAW Abstandhalter Rennsteig Gebäude Ferienheim Kurhaus See Oldtimer Winterbild